Amtsgericht Dortmund:  Zugangskontrolle

 

Zugangskontrolle

Bei dem Amtsgericht Dortmund werden in den Eingangsbereichen Sicherheitskontrollen durchgeführt.
Gebäude an dem Gerichtsplatz 1 Quelle: Amtsgericht Dortmund

Eingangskontrolle zu Ihrer und unserer Sicherheit!

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir auf Grund zahlreicher Zwischenfälle in der Vergangenheit, die zu bedrohlichen Situationen für Besucher und Bedienstete von Justizbehörden geführt haben, zu Ihrer und unserer Sicherheit eine Eingangskontrolle (Personen- und Gepäcküberprüfung) durchführen.

Sowohl Bedienstete als auch Besucher sollen sich in unserer Behörde sicher fühlen.

Hierfür bitten wir um Ihre Mitarbeit. Jeder Besucher wird gebeten, seine Tasche und lose mitgeführte Gegenstände wie Handy und Schlüssel in einen Korb zu legen. Diese werden durch ein Durchleuchtungsgerät geschoben, während der Besucher die Schleuse passiert.

Beachten Sie bitte, dass die Kontrolle einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Richten Sie hierauf Ihre Zeitplanung ein und bedenken Sie, dass das Versäumen eines Termins für Sie mit erheblichen Nachteilen verbunden sein kann.

Vermeiden Sie es, gefährliche Gegenstände mit sich zu führen. Damit tragen Sie zu einem beschleunigten Ablauf der Sicherheitskontrolle bei. Möglichkeiten, nicht zugelassene Gegenstände zu deponieren, halten wir für Sie bereit.

Besondere Aufmerksamkeit und Hilfestellung gilt Personen, die mit Rollstuhl, Gehhilfen oder Kinderwagen in unsere Behörde kommen.

Wir bitten Sie hierfür um Verständnis. 

Bitte beachten Sie:
Das Gebäude Rosa-Buchthal-Straße 68 (Familiensachen) erreichen Sie nur über den Eingang am Gerichtsplatz 1.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen